Online-kurs - Kind und Hund, Freunde fürs Leben


Online-Kurs mit Karin Immler, know wau, Online Hundeschule


anerkannt vom messerli Forschungsinstitut der vetmeduni vienna mit 5 Stunden für den tierschutzqualifizierten Trainer


Kind und Hund, Freunde fürs Leben

Eine umfassende Herangehensweise an das harmonische Zusammenleben von HUND und KIND in der Familie

 

Referentin

Karin Immler

Hundeschule know wau, Trainerin für Menschen mit Hund, Vizepräsidentin der VÖHT, Österreich

Konzept

Kinder, die mit Hunden aufwachsen dürfen, profitieren in vielerlei Hinsicht von dieser Beziehung.

Doch leider ist Harmonie nicht selbstverständlich und es kommt immer wieder zu schlimmen Zwischenfällen und schweren Verletzungen von Kindern. Statistisch gesehen passieren diese Zwischenfälle mit einem Hund, der dem Kind bekannt ist, womöglich dem eigenen Familienhund, und in der Gegenwart von Erwachsenen. Die Kindeseltern und/oder HundehalterInnen sind also anwesend und können dennoch die Bissverletzungen nicht verhindern. Mögliche Erklärungen dafür sind: Unwissenheit, fehlende Sachkenntnis, Fehlinformation (durch TV-Training) , wenig Sensibilität, fehlendes Bewusstsein für Anleitung und Erziehungsarbeit und mangelndes Problembewusstsein dürfen als Grund dafür angenommen werden. Und genau hier setzt dieser Onlinekurs an.

 

Inhaltlich geht der Kurs sowohl auf Kommunikation, Psychologie und stressbedingte Verhaltensweisen des Hundes als auch auf modernes und non-aversives Tiertraining im häuslichen Umfeld ein. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Management im Alltag mit Kind und Hund mit dem Fokus auf Sicherheit für alle Beteiligten.

Themenbereiche

Kommunikationsverhalten von Hunden

Gutes Training planen, gestalten und durchführen

Sinnvolle Übungen und Rituale im Familienalltag

Sicherheit gewährleisten – für alle Beteiligten

Aus dem Inhalt

  • Kind und Hund unter einem Dach: Chancen und Gefahren
  • Bestandsaufnahme – Sie und Ihr Hund
  • Hundesprache – Verstehen Sie Ihren Hund? Und was haben Sie beide davon?
  • Gutes Benehmen und vertraute Rituale für den harmonischen Alltag
  • Management – Wie Sie sich durch gute Planung und Vorbereitung viele Sorgen ersparen.
  • Wie lernt Ihr Hund (Trainingsgrundlagen, Positive Bestärkung, Markertraining)    
  • Warum Strafe die schlechteste aller Möglichkeiten ist – besonders, wenn Kinder beteiligt sind!
  • Praktische Tipps und Hilfen für die Umsetzung

    Der Kurs wendet sich an

  • HundehalterInnen, die demnächst ein Baby bekommen
  • Familien mit Kind und Hund die sich weniger Stress und Ängste im Alltag wünschen
  • Familien mit Kind(ern), die planen, einen Hund zu sich zu nehmen
  • Trainerinnen, die HundehalterInnen in diesem Kontext fundiert beraten und unterstützen möchten

Online-Kurs-Struktur

Aufgeteilt auf 6 Wochen werden jeweils am Anfang der Woche die aktuellen Lektionen freigeschaltet. Wöchentliche Emails führen zu den jeweiligen Onlinelektionen, die im individuellen Tempo durchgearbeitet werden können.

 

14 Videolektionen (insgesamt ca. 270 Minuten)

29 Übungs- und Arbeitsblätter

30 Min Audio

Und jede Menge Infos in ansprechenden und leicht aufgebauten Lektionen

 

Methodik

Vorträge, Theorieinput

Arbeitsblätter zur Bearbeitung durch die TeilnehmerInnen

Übungsanleitungen für die praktische Anwendung und das Training mit dem eigenen Hund.

Der Kurs ist als Selbstlernkurs aufgebaut, es ist allerdings möglich, zusätzlich ein individuelles persönliches Coaching vor Ort (Salzburg und Umgebung) oder Online in Anspruch zu nehmen.

 

Preis des Onlinekurses: 129.00 Euro

Dauer/Laufzeit: Kurszeit 6 Wochen, Verfügbarkeit der Unterlagen 90 Tage.

 

 


Gute-Laune-Dogs-Akademie

 

Bettina Küster organisiert in den letzten Jahren mehrere Seminare für Hundehalter/innen und Hundetrainer/innen und -verhaltensberater/innen. Sie arbeitet selber seit 2010 als Hundeverhaltensberaterin und -trainerin. So bietet sie ab 2018 ihre eigenen Seminare, Fortbildungen, Vorträge, Onlinekurse und Webinare an, die durch eine Vielfalt und abwechslungsreiche Auswahl der Referent/innen gekennzeichnet ist.
Alle Referent/innen arbeiten natürlich gewaltfrei.