Modulare Fortbildung für Hundetrainer/innen und Halter/innen

Gute-Laune-dogs-Akademie

Die Gute-Laune-Dogs-Akademie bietet eine modulare Fortbildung für Hundetrainer/innen und Halter/innen aufgeteilt auf drei Module und abschließender Prüfung mit Zertifikat an:



Titel und Termine der Module

   

 

Modul 1 - Psychologie für Halter/innen und Trainer/innen von Problemhunden,
24.02.-25.02.2018 (sowohl für Hundetrainer/innen und Hundehalter/innen geeignet)

Modul 2 - Kommunikation und Interaktion für Hundetrainer/innen
17.03.-18.03.2018

Modul 3 – Beratung und Coaching für Hundetrainer/innen
21.04.-22.04.2018

Prüfung –
Termin  05.05.2018

 

Dauer: jeweils von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr; eine Stunde Pause

 

Ort: 47506 Neukirchen-Vluyn

 

Pro Modul 100,-- Euro, bei Zahlung sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls, ansonsten 120,-- Euro pro Modul

Alle drei Module incl. Prüfung 400,-- Euro, bei Zahlung bis zum 31.12.2017,

ansonsten beträgt der Gesamtpreis für alle drei Module und Prüfung 480,-- Euro


Kurzinhalte der Module

In Modul 1 geht es nicht in erster Linie um „Hundeerziehung“, sondern der Schwerpunkt liegt auf dem Hundehalter/der Hundehalterin. Innere Überzeugungen, Glaubenssätze, (verdrängte) Ängste und (unbewusste) Handlungen machen uns oft einen Strich durch die wohlgeplante „Erziehung“ des Hundes. Da helfen in der Regel keine noch so guten Erziehungsratgeber, denn des Pudels Kern beim „Problemhund“ liegt nicht selten im Halter selbst. Wenn Sie also Lust haben, ihre Überzeugungen und Glaubenssätze zum Thema Hund zu hinterfragen, melden Sie sich als Hundetrainer/in oder Hundehalter/in zu diesem Modul an.

(Modul 1)

Wir alle kommunizieren täglich. Dabei geschehen  Missverständnisse und manchmal reden wir aneinander vorbei. Professionelle Kommunikation bedeutet, die Fallstricke zu kennen und Kommunikationsstörungen zu minimieren. Besser verstehen und besser verstanden zu werden, erhöht die Qualität Ihrer Kundenberatung.
(Modul 2)

Moderne Hundeverhaltensberater_innen und Trainer_innen haben mehr mit dem anderen Ende der Leine zu tun. Der Erfolg Ihrer Hundeschule hängt also vor allem davon ab, wie gut sie Hundehaltern Ihr Wissen und Erkenntnisse vermitteln können und Sie ihn motivieren, sein Verhalten zu ändern. (Modul 3)

Die Fortbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung vor einer multiprofessionellen Kommission ab.
Bei erfolgreicher Absolvierung der einzelnen Prüfungsteile erfolgt die Verleihung eines Zertifikats mit Gesamtbenotung. (Prüfung)

 

 

 



Gute-Laune-dogs-Akademie

Bettina Küster organisiert in den letzten Jahren mehrere Seminare für Hundehalter und Trainer. Sie arbeitet selber seit 2010 als Hundeverhaltensberaterin und -trainerin. So bietet sie zum 1. Mal über ihre eigene Akademie diese modulare Fortbildung für Hundehalter/innen und Trainer/innen mit Prüfung und Abschlusszertifikat an.



Kirsten und Frieda
Kirsten und Frieda

Infomationen zur Referentin

Die Referentin, Dipl.-Psych. Kirsten Cordes kommt aus Dortmund und arbeitet seit 25 Jahren als psychologische Beraterin und Dozentin für Psychologie. Der Themenbereich „Kommunikation“ ist neben der Tier-Mensch-Beziehung ihr beruflicher Schwerpunkt. 2012 gründete sie mit ExpertInnen verschiedener Fachbereiche die multiprofessionelle Arbeitsgemeinschaft „SoKoMuT“ (Soziale Konstruktion der Mensch- und Tierbeziehung“). Sie blickt zurück auf ein Leben mit verschiedensten Hunden, eine Fortbildung in tiergestützter Therapie und stand trotzdem mit ihrer „Problemhündin“ Dana plötzlich täglich vor ihren eigenen Grenzen. 

 

Zitat: „Ich stolperte im Umgang mit Dana dauernd über Steine, die ich mir selbst in den Weg legte. Aus diesen persönlichen Erfahrungen entwickelte ich dieses Seminar. Warum soll nur ich aus meinen Fehlern lernen?“